Räucherschrank

Räucherschrank in Norwegen

Räucherschränke

Wer ernsthaft räuchern möchte, der wird sich über kurz oder lang einen richtigen Räucherschrank zulegen. Von Spontankäufen ist dringend abzuraten, da die Gefahr besteht, dass nach kurzer Zeit erneut in die Tasche gegriffen werden muss. Zum Beispiel weil man feststellt, dass der erworbene Räucherschrank Gesundheit gefährdende Stoffe absondert, zu klein ist oder unpraktisch zu händeln. Ein guter Räucherschrank sollte folgende Anforderungen erfüllen:
1) Er sollte aus einem hochwertigen Edelstahl hergestellt sein. Ansonsten wird er über kurz oder lang anfangen zu rosten. Der Rost wird nicht nur durch Feuchtigkeit am Lagerort und Flugrost begünstigt, sondern auch durch Teeressig, einem Nebenprodukt des Räuchervorgangs.

2) Er sollte eine Tür mit Scharnieren besitzen, eine Schiebetür ist zwar preiswerter, aber wenn man zwischendurch den Räuchervorgang bzw das Räuchergut beobachten möchte, können beim Hoch- und Herunterschieben der Tür Asche oder Rostpartikel aufs Räuchergut gelangen.

3) Er sollte sollte sinnvollerweise sowohl das Warm- als auch Kalträuchern ermöglichen. Das geht am Besten, wenn zwischen dem unteren Bereich, dort wo das Feuer entsteht, keine festes Blech angeschweißt ist.
Wenn dort nämlich ein festes Blech sitzt, dann muss erst das Blech erhitzt werden, das dann seinerseits das Räuchermehl erhitzt und zum Qualmen bringt. Währenddessen steigt die Temperatur im Ofen – Metall leitet bekanntermaßen Hitze – und echtes Kalträuchern ist so nicht möglich.

4) Für alle, die ihren Räucherschrank transportieren möchten, weil sie ihn vielleicht mit in den Urlaub oder ins Wochenende nehmen möchten, sollte er noch gut transportabel sein. Eine Höhe von 80 Zentimeter ist noch trag- und transportierbar, sofern man einen großen Kofferraum besitzt. Ideal sind Autos in denen der Schrank stehend transportiert werden kann.

5) Wer einen Garten, ein Schrebergarten oder ein Ferienhaus sein eigen nennt, der kann sich natürlich auch einen festen Räucherschrank bauen. Im Internet finden sich einige schöne Bauanleitungen, allerdings gehört schon etwas handwerkliches Geschick dazu einen Räucherschrank für ein festes Fundament zu sorgen, zu mauern und Rahmen, Tür und Abzug anzupassen.

Empfehlenswerte Räucherschränke aus Edelstahl finden Sie auf der Webseite der Firma Jäger: www.raeucherversand.de